Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept

Der Place for KIDS schafft eine angenehme Atmosphäre, Vertrauen zwischen Eltern, Mitarbeitern und Kindern.
Ziel ist es, dem Kind das Gefühl zu geben dass es im Hort willkommen ist, auch soll es wissen, dass es jederzeit mit seinen Anliegen zu den Mitarbeitern kommen darf.
Dabei hat ist es genügend Freiraum um sich entfalten zu können.

Sozialpädagogische Grundsätze
In unserem Hort legen wir Wert darauf, dass das Kind durch eigene Erfahrungen lernt und sich mit dem beschäftigen kann, bei dem es sich gerade wohlfühlt. Wir haben einen liebevoll gestalteten Aufenthaltsraum mit vielen Spielsachen, Büchern, usw., einen Raum mit grossem Sofa wo sich die Kinder zurückziehen können, einen Raum mit Tischen wo die Kinder zu Mittag essen und am Nachmittag die Hausaufgaben machen können, sowie ein Kreativzimmer mit ganz vielen diversen Matrialien zum basteln, zeichnen ect.

Grundhaltung
Das Team nimmt das Kind als eigenständige Person wahr und gibt seinen Gefühlen Raum.
Lässt Konflikte zu und nimmt die Konfliktgründe der beteiligten Kinder ernst, vermittelt dem Kind Verständnis dafür, dass jeder Mensch eine Persönlichkeit hat und mit Respekt behandelt werden möchte
Gefühlen wie Freude, Wut, Frust und Trauer wird jederzeit
Beachtung geschenkt. Es soll „üben" können, Konflikte anzusprechen und diese mit den Mitmenschen respektvoll zu lösen.
Schafft einen Ort der Geborgenheit und pflegt einen liebevollen Umgang mit den Kindern.
Übernimmt Verantwortung für die eigene Vorbildhaltung im fairen Umgang und der Kommunikation
Lässt dem Kind die Freiheit Entscheidungen mitzubestimmen und Wünsche anzubringen.
Die Selbständigkeit wird durch diesen Handlungsspielraum auf eine positive Art und Weise unterstützt. Kinder sollen früh die Erfahrung machen, wie es ist, etwas selbst zu probieren, zu entscheiden und zu meistern. Dadurch entwickeln sie ein gesundes Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein, das ihnen später die Stärke gibt, sich den Aufgaben des Lebens zu stellen.

Esskultur
Das gemeinsame Essen spielt eine grosse Rolle. Das Mittagessen ist der Zeitpunkt wo alle gemeinsam
am Tisch sitzen und die Möglichkeit haben, zu erzählen was sie zuhause oder in der Schule erlebt haben. Die gemeinsame Zeit am Esstisch soll Freude bereiten.
Während des Essens nehmen wir die Möglichkeit wahr, die Selbständigkeit und die Eigenverantwortung der Kinder zu fördern und zu unterstützen. Dies tun wir, indem wir die Kinder selber entscheiden lassen, wie gross ihr Hunger ist und auf welche Speisen sie Lust haben. Sie werden von uns motiviert, neue unbekannte Gerichte zu probieren.
Das Essen wird täglich frisch zubereitet. Wir achten sehr darauf, dass die Mahlzeiten

 

  • ausgewogen

  • abwechslungsreich

  • saisonal

  • und mit Liebe angerichtet sind!


Auf spezifische Ernährungswünsche (Religion, Allergien, Vegetarier) nehmen wir Rücksicht.
Wir achten sehr darauf, dass die Kinder genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Wir bieten Wasser und ungesüssten Tee an. An Geburtstagen gibt’s Süssgetränke (Sirup).
Es steht eine Schale mit frischem saisonalem Obst bereit, wo sich die Kinder frei bedienen dürfen.
Es gibt täglich Salat und oder Gemüse, gekocht oder als Rohkost oder verarbeitet als Sauce oder in einem Gericht wie z.B. Gemüselasagne.
1-2mal pro Woche gibt es ein Dessert.

Das Zvieri setzt sich aus folgenden Zutaten zusammen

 

  • Obst oder Rohkost

  • Getreideprodukte (Zwieback, Knäckebrot, Pancroc ect.)

  • Milchprodukte ( Joghurt, Birchermüesli ect.)

  • Salzige Speisen (Blätterteiggebäck, ect.)

  • Kuchen, Biscuits ( Cake, Wähen ect.)


Hat ein Kind Geburtstag, wird dieser gefeiert und das Kind darf Kuchen oder ähnliches von zuhause mitbringen.

Der Menuplan hängt an der Pinnwand im Eingangsbereich.